Propionat und Cholin

innere BalancePropionat und Cholin - Wege zu innerer Balance

Der menschliche Organismus ist ein faszinierendes, hochkomplexes und oft noch rätselhaftes Gebilde. Viele der Vorgänge in uns verstehen wir noch nicht oder nur in Fragmenten.
Einer Erkenntnis begegnen wir bei praktisch allen Fragestellungen. Es geht um Gleichgewichte. Durch unsere Lebens- und Ernährungsweise beeinflussen wir die innere Balance.

Bei unserem Produkt Propiona+ geht es auch um spezielle Gleichgewichte bei einer unserer Hauptnährstoffgruppen, den Fetten; konkret um den Fettstoffwechsel und das Gleichgewicht zwischen bestimmten fettartigen Substanzen.
Wegen der aus unserer Sicht gemeinsamen Grundthematik und zu erwartender Synergien haben wir zwei Stoffe in einer Kapsel zusammengebracht:

  • Cholin ist eine eiweißähnliche Substanz und wissenschaftlich als wichtiger Nährstoff, insbesondere für den Fettstoffwechsel, anerkannt.
  • Propionsäure bzw. Propionat, einer kurzkettigen Fettsäure, fehlt diese formale, offizielle Anerkennung leider noch. Dies scheint umso erstaunlicher, wenn man sich mit diesem „Lebensmittelzusatzstoff“ näher beschäftigt hat.

ProPiONA+ : die Erfahrungen der Verwender

Propiona+

Die Erfahrungen unserer Kunden in den letzten drei Jahren bestätigen uns in unseren Erwartungen für diese Produkt. Die aktiven Rückmeldungen und die Ergebnisse einer breit angelegten Kundenbefragung sprechen eine deutliche Sprache:

  • Fast 90 % der Kunden sind mit Propiona+ sehr zufrieden (46%) oder zufrieden (43%),
  • extrem viele konkrete Punkte zu spezifischen Verbesserungen des Wohlbefindens,
  • nur bei 11 % wurden die Erwartungen nicht erfüllt,
  • extrem hohe Werte von Dauerverwendern und Weiterempfehlungen im Bekanntenkreis, der wohl deutlichste Beleg für Zufriedenheit.

Die berichteten Erfahrungen sind sehr vielfältig,  lassen sich aber am besten beschreiben mit der Aussage : „Ich fühle mich sehr viel wohler“.                              Hier finden Sie Beispiele von Kundenrückmeldungen.

____________________________________________________________________________

Propionat: Nicht nur wichtig für Brot und Käse.

Brot und Käse gehören nämlich zur Lebensmittelgeschichte dieser den Fetten zuzurechnenden Substanz.

nicht nur in Brot und Käse

Propionsäure wurde schon 1844 als Stoff identifiziert. Propionate sind die Salze der Propionsäure. Sie entstehen durch die Verbindung der Propionsäure mit Natrium (oder auch Kalium und Kalzium). Primär in der Verbindung als Natriumpropionat wird sie seit vielen Jahrzehnten als Zusatzstoff für Lebensmittel eingesetzt. Leider in immer geringerem Umfang.

So wurde bis in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts Propionat wegen seiner antimikrobiellen Eigenschaften als Konservierungsmittel in Brot eingesetzt.
Heute spielt die Propionsäure bei der Käseherstellung noch eine Rolle, etwa beim berühmten Emmentaler Käse. Bei seiner Herstellung werden der Käserohmasse Propionsäure bildende Bakterien zugesetzt. Dabei entstehen die Propionsäure und kleine Gasblasen.  So kommen dann die oft bestaunten Löcher in dem Schweizer Käse zustande und auch ein typischer Geschmack und Geruch.

Propionate rücken in den Fokus der Wissenschaft

In den letzten 20 Jahren hat sich die Wissenschaft intensiver mit den kurzkettigen Fettsäuren (wissenschaftlich auch SCFA . Short Chained Fatty Acids) und auch speziell der Propionsäure beschäftigt. 
Wie bei allen Stoffen, die wir dem Körper zuführen, steht die Frage der Sicherheit an erster Stelle. Hier hat die oberste für Lebensmittelsicherheit zuständige EU-Behörde, die EFSA, Propionat als sicher zum Einsatz in Lebensmitteln eingestuft.


Die zweite Forschungsrichtung galt dann der Frage, was mit der Propionsäure in unserem Körper passiert.

Ballaststoffe sind entscheidendBei der Beschäftigung mit den Vorgängen in unserem Darm wurde klar, dass die Propionsäure nicht nur über die Nahrung zugeführt wird. Sie wird auch in unserem Darm durch verschiedene Mikroorganismen (u.a.  verschiedene Bifidobakterien) aus Ballaststoffen gebildet.
Das bedeutet natürlich, dass für eine ausreichende Bildung von Propionat der Ballaststoffanteil unserer Ernährung und die Zusammensetzung der Darmflora zwei entscheidende Faktoren sind. Leider zeigen Ernährungsstudien, dass der durchschnittliche Ballaststoffanteil in unserem Ernährungsmix immer weiter zurückgeht.

Propionsäure dient als Energielieferant für die Darmflora, soviel ist klar. Zusätzlich gelangt Propionat aber auch durch die Darmwand in unseren Blutkreislauf. Daraus ergibt sich direkt die wissenschaftlich spannende Frage:

Welche Rolle spielt Propionsäure in unserem Körper? Können wir auf sie verzichten?

Hierzu gibt es inzwischen eine Vielzahl interessanter, wichtiger Forschungsergebnisse.

Leider dürfen wir, als Hersteller, wegen gesetzlich vorgeschriebener Beschränkungen bezüglich gesundheitsbezogener Aussagen für Nahrungsmittel hierzu nicht weiter informieren.Bilden Sie sich eine Meinung!

Allerdings wurde und wird über das Thema „Propionat“ in Medien (u.a. ARD, NDR, rbb,  Zeitungen und Zeitschriften) berichtet und diese Inhalte sind über Mediatheken und Internet abrufbar. So können Sie sich ein eigenständiges Urteil bilden.


Cholin - wichtig für gesunden Fettstoffwechsel und normale Leberfunktion

Cholin, eine eiweißähnliche Substanz, wurde früher auch zu den Vitaminen gezählt und als Vitamin B4 bezeichnet.
Cholin wird als ein semi-essentieller Nährstoff eingeordnet. Das bedeutet, es kann zwar vom Körper hergestellt werden, allerdings nicht immer in ausreichender Menge. Gerade während des Wachstums, bei Krankheiten und besonderen Belastungsphasen kann es zu Versorgungsdefiziten kommen. Es muss dann zusätzlich über die Nahrung aufgenommen werden. in Balance mit Propiona+

Cholin ist ein wesentlicher Zellbaustein sämtlicher Zellwände unseres Körpers. Es ist auch ein Hauptbestandteil von Acetylcholin, einem Neurotransmitter, einem für die Signalübertragung notwendigen Botenstoff. Ebenso bedeutend ist der lipotrope Charakter dieses Eiweißstoffes. Er wirkt als Katalysator für den Fettabbau in den Organen und insbesondere der Leber.

Von der obersten europäischen Behörde für Lebensmittelfragen, der EFSA, wurden deshalb auch folgende gesundheitsbezogene Aussagen als wissenschaftlich abgesichert bewertet und genehmigt.

Cholin spielt eine wichtige Rolle :

  • zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion,

  • für einen normalen Fettstoffwechsel und

  • für einen normalen Homocystein-Stoffwechsel.


So verwenden Sie Propiona+

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen und Studienergebnisse empfehlen wir täglich zwei Kapseln mit etwas Flüssigkeit am besten zu den beiden Hauptmahlzeiten einzunehmen. Die Einnahme sollte zumindest über einen Zeitraum von sechs Wochen erfolgen, um deutliche Ergebnisse zu erzielen.

Propiona+ Balance

2 Kapseln ProPiONA+ enthalten:

85 mg Cholin und
1000 mg Propionat

ProPiONA+ ist: 

  • frei von Konservierungs- und Aromastoffen,
  • lactosefrei und glutenfrei,
  • frei von tierischen Bestandteilen.
  • Die Kapselhülle ist rein pflanzlich.

Cholin und Propionat sind sehr gut verträglich und von den deutschen und europäischen Gesundheitsbehörden - auch für die dauerhafte Aufnahme- positiv bewertet.

ProPiONA+ lässt sich sehr gut mit der Einnahme von positiven Darmbakterienstämmen (z.B.: GastroMod) kombinieren und ist ein sinnvoller Diätbegleiter.

 

innere BalancePropionat und Cholin - Wege zu innerer Balance

Der menschliche Organismus ist ein faszinierendes, hochkomplexes und oft noch rätselhaftes Gebilde. Viele der Vorgänge in uns verstehen wir noch nicht oder nur in Fragmenten.
Einer Erkenntnis begegnen wir bei praktisch allen Fragestellungen. Es geht um Gleichgewichte. Durch unsere Lebens- und Ernährungsweise beeinflussen wir die innere Balance.

Bei unserem Produkt Propiona+ geht es auch um spezielle Gleichgewichte bei einer unserer Hauptnährstoffgruppen, den Fetten; konkret um den Fettstoffwechsel und das Gleichgewicht zwischen bestimmten fettartigen Substanzen.
Wegen der aus unserer Sicht gemeinsamen Grundthematik und zu erwartender Synergien haben wir zwei Stoffe in einer Kapsel zusammengebracht:

  • Cholin ist eine eiweißähnliche Substanz und wissenschaftlich als wichtiger Nährstoff, insbesondere für den Fettstoffwechsel, anerkannt.
  • Propionsäure bzw. Propionat, einer kurzkettigen Fettsäure, fehlt diese formale, offizielle Anerkennung leider noch. Dies scheint umso erstaunlicher, wenn man sich mit diesem „Lebensmittelzusatzstoff“ näher beschäftigt hat.

ProPiONA+ : die Erfahrungen der Verwender

Propiona+

Die Erfahrungen unserer Kunden in den letzten drei Jahren bestätigen uns in unseren Erwartungen für diese Produkt. Die aktiven Rückmeldungen und die Ergebnisse einer breit angelegten Kundenbefragung sprechen eine deutliche Sprache:

  • Fast 90 % der Kunden sind mit Propiona+ sehr zufrieden (46%) oder zufrieden (43%),
  • extrem viele konkrete Punkte zu spezifischen Verbesserungen des Wohlbefindens,
  • nur bei 11 % wurden die Erwartungen nicht erfüllt,
  • extrem hohe Werte von Dauerverwendern und Weiterempfehlungen im Bekanntenkreis, der wohl deutlichste Beleg für Zufriedenheit.

Die berichteten Erfahrungen sind sehr vielfältig,  lassen sich aber am besten beschreiben mit der Aussage : „Ich fühle mich sehr viel wohler“.                              Hier finden Sie Beispiele von Kundenrückmeldungen.

____________________________________________________________________________

Propionat: Nicht nur wichtig für Brot und Käse.

Brot und Käse gehören nämlich zur Lebensmittelgeschichte dieser den Fetten zuzurechnenden Substanz.

nicht nur in Brot und Käse

Propionsäure wurde schon 1844 als Stoff identifiziert. Propionate sind die Salze der Propionsäure. Sie entstehen durch die Verbindung der Propionsäure mit Natrium (oder auch Kalium und Kalzium). Primär in der Verbindung als Natriumpropionat wird sie seit vielen Jahrzehnten als Zusatzstoff für Lebensmittel eingesetzt. Leider in immer geringerem Umfang.

So wurde bis in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts Propionat wegen seiner antimikrobiellen Eigenschaften als Konservierungsmittel in Brot eingesetzt.
Heute spielt die Propionsäure bei der Käseherstellung noch eine Rolle, etwa beim berühmten Emmentaler Käse. Bei seiner Herstellung werden der Käserohmasse Propionsäure bildende Bakterien zugesetzt. Dabei entstehen die Propionsäure und kleine Gasblasen.  So kommen dann die oft bestaunten Löcher in dem Schweizer Käse zustande und auch ein typischer Geschmack und Geruch.

Propionate rücken in den Fokus der Wissenschaft

In den letzten 20 Jahren hat sich die Wissenschaft intensiver mit den kurzkettigen Fettsäuren (wissenschaftlich auch SCFA . Short Chained Fatty Acids) und auch speziell der Propionsäure beschäftigt. 
Wie bei allen Stoffen, die wir dem Körper zuführen, steht die Frage der Sicherheit an erster Stelle. Hier hat die oberste für Lebensmittelsicherheit zuständige EU-Behörde, die EFSA, Propionat als sicher zum Einsatz in Lebensmitteln eingestuft.


Die zweite Forschungsrichtung galt dann der Frage, was mit der Propionsäure in unserem Körper passiert.

Ballaststoffe sind entscheidendBei der Beschäftigung mit den Vorgängen in unserem Darm wurde klar, dass die Propionsäure nicht nur über die Nahrung zugeführt wird. Sie wird auch in unserem Darm durch verschiedene Mikroorganismen (u.a.  verschiedene Bifidobakterien) aus Ballaststoffen gebildet.
Das bedeutet natürlich, dass für eine ausreichende Bildung von Propionat der Ballaststoffanteil unserer Ernährung und die Zusammensetzung der Darmflora zwei entscheidende Faktoren sind. Leider zeigen Ernährungsstudien, dass der durchschnittliche Ballaststoffanteil in unserem Ernährungsmix immer weiter zurückgeht.

Propionsäure dient als Energielieferant für die Darmflora, soviel ist klar. Zusätzlich gelangt Propionat aber auch durch die Darmwand in unseren Blutkreislauf. Daraus ergibt sich direkt die wissenschaftlich spannende Frage:

Welche Rolle spielt Propionsäure in unserem Körper? Können wir auf sie verzichten?

Hierzu gibt es inzwischen eine Vielzahl interessanter, wichtiger Forschungsergebnisse.

Leider dürfen wir, als Hersteller, wegen gesetzlich vorgeschriebener Beschränkungen bezüglich gesundheitsbezogener Aussagen für Nahrungsmittel hierzu nicht weiter informieren.Bilden Sie sich eine Meinung!

Allerdings wurde und wird über das Thema „Propionat“ in Medien (u.a. ARD, NDR, rbb,  Zeitungen und Zeitschriften) berichtet und diese Inhalte sind über Mediatheken und Internet abrufbar. So können Sie sich ein eigenständiges Urteil bilden.


Cholin - wichtig für gesunden Fettstoffwechsel und normale Leberfunktion

Cholin, eine eiweißähnliche Substanz, wurde früher auch zu den Vitaminen gezählt und als Vitamin B4 bezeichnet.
Cholin wird als ein semi-essentieller Nährstoff eingeordnet. Das bedeutet, es kann zwar vom Körper hergestellt werden, allerdings nicht immer in ausreichender Menge. Gerade während des Wachstums, bei Krankheiten und besonderen Belastungsphasen kann es zu Versorgungsdefiziten kommen. Es muss dann zusätzlich über die Nahrung aufgenommen werden. in Balance mit Propiona+

Cholin ist ein wesentlicher Zellbaustein sämtlicher Zellwände unseres Körpers. Es ist auch ein Hauptbestandteil von Acetylcholin, einem Neurotransmitter, einem für die Signalübertragung notwendigen Botenstoff. Ebenso bedeutend ist der lipotrope Charakter dieses Eiweißstoffes. Er wirkt als Katalysator für den Fettabbau in den Organen und insbesondere der Leber.

Von der obersten europäischen Behörde für Lebensmittelfragen, der EFSA, wurden deshalb auch folgende gesundheitsbezogene Aussagen als wissenschaftlich abgesichert bewertet und genehmigt.

Cholin spielt eine wichtige Rolle :

  • zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion,

  • für einen normalen Fettstoffwechsel und

  • für einen normalen Homocystein-Stoffwechsel.


So verwenden Sie Propiona+

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen und Studienergebnisse empfehlen wir täglich zwei Kapseln mit etwas Flüssigkeit am besten zu den beiden Hauptmahlzeiten einzunehmen. Die Einnahme sollte zumindest über einen Zeitraum von sechs Wochen erfolgen, um deutliche Ergebnisse zu erzielen.

Propiona+ Balance

2 Kapseln ProPiONA+ enthalten:

85 mg Cholin und
1000 mg Propionat

ProPiONA+ ist: 

  • frei von Konservierungs- und Aromastoffen,
  • lactosefrei und glutenfrei,
  • frei von tierischen Bestandteilen.
  • Die Kapselhülle ist rein pflanzlich.

Cholin und Propionat sind sehr gut verträglich und von den deutschen und europäischen Gesundheitsbehörden - auch für die dauerhafte Aufnahme- positiv bewertet.

ProPiONA+ lässt sich sehr gut mit der Einnahme von positiven Darmbakterienstämmen (z.B.: GastroMod) kombinieren und ist ein sinnvoller Diätbegleiter.

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
2 x 2 Darm-Vital-Paket 2 x 2 Darm-Vital-Paket
Die beiden Darm-Produkte GastroMod und Propiona+ je 2 mal
Inhalt 180 Kapseln (0,29 € / 1 Kapseln)
51,45 €
Zum Produkt
ProPiONA + Doppelpack ProPiONA + Doppelpack
ProPiONA+ enthält zwei für die innere Balance bedeutsame Nährstoffe, Propionat ist eine kurzkettige Fettsäure und steht in enger Verbindung zur Darmflora. Cholin hilft zu einem gesunden, normalen Fettstoffwechsel und einer normalen...
Inhalt 90 Kapseln (0,29 € / 1 Kapseln)
25,90 €
Zum Produkt
ProPiONA + ProPiONA +
ProPiONA+ enthält zwei für die innere Balance bedeutsame Nährstoffe, Propionat ist eine kurzkettige Fettsäure und steht in enger Verbindung zur Darmflora. Cholin hilft zu einem gesunden, normalen Fettstoffwechsel und einer normalen...
Inhalt 45 Kapseln (0,32 € / 1 Kapseln)
14,45 €
Zum Produkt